Zum Inhalt springen

Musik

„Tango-Nächte“ bei Kultur auffe Rampe

  • Wann?Montag | 8.08.2022
  • Beginn?19:30 Uhr
  • Eintritt? 5 Euro
  • Wo? Otto-Burrmeister-Allee 1
    45657 | Recklinghausen

Beschreibung

Auf dem Betriebshof des Ruhrfestspielhauses werden Stücke von Samuel Barber, Manuel de la Falla, Isaac Albéniz, Juan José Vhuquisengo, Ludwig van Beethoven, Gaspar Cassadó und Astor Piazzolla geboten.

Am Montag, dem 8. August 2022, findet in der Reihe „Kultur auffe Rampe“ auf dem Betriebshof des Ruhrfestspielhauses um 19.30 Uhr das Konzert „Tango-Nächte“ statt. Geboten werden Stücke von Samuel Barber, Manuel de la Falla, Isaac Albéniz, Juan José Vhuquisengo, Ludwig van Beethoven, Gaspar Cassadó und Astor Piazzolla.

Der weit über Recklinghausen bekannte Pianist Rainer Maria Klaas musiziert zusammen mit der Pianistin Jay J. Wang und dem Violoncellisten Klaudio Zoto.

Klaudio Zoto wurde 2003 im albanischen Tirana geboren. Mit sechs Jahren erhielt er ersten Cellounterricht bei Ridvana Selita, 2018 bis 2021 war er Schüler von Antonio Meneses in Cremona, und seit dem Wintersemester 2021/22 studiert er bei Gregor Horsch an der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule. Früh gewann er Wettbewerbe im Kosovo, in Albanien, Italien und Nordmazedonien. 2018 vertrat er Albanien als Teilnehmer beim „Eurovision Young Musicians“. Als Solocellist des „Royal Concertgebouw Orchestra Young“ spielte er 2019 in Amsterdam und Brüssel und trat 2020 als Solist mit der Camerata Balcanica auf. Eine besondere Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem 1951 geborenen albanischen Komponisten Aleksandr Peçi, der Klaudio Zoto in den letzten Jahren seine zweite Cellosonate sowie ein neues Cellokonzert widmete und zur Uraufführung anvertraute. Klaudio Zoto ist Stipendiat der Rhein-Ruhr-Stiftung „Live Music Now“.

Foto: Anké Hunscha
Jay Jung-Hoon Wang. I Foto: Anké Hunscha

Jay Jung-Hoon Wang schloss ihr Hauptfach Klavier an der Kyung-Hee University in Seoul 2003 mit dem Master's Degree ab. Sie arbeitet als Solistin und Kammermusikerin und gestaltet Programme in Verbindung mit anderen Kunstgattungen, darunter Lesungen mit Peter Härtling, Hans-Jürgen Schatz und Bettina Böttinger, impressionistische und aktuell komponierte Klavierwerke in Museen oder Strawinsky-Bearbeitungen mit Choreographie. Sie spielt Kammermusik mit allen im Orchester vertretenen Instrumentalisten. Im Klavierduo mit Rainer Maria Klaas konzertiert sie im In- und Ausland.

Rainer Maria Klaas ist mit rund 2000 aufgeführten Werken von mehr als 1.100 Komponisten der repertoirereichste europäische Pianist. Er war in Essen bzw. Hamburg Schüler von Detlef Kraus, Klaus Hellwig und Yara Bernette und absolvierte Meisterkurse bei Guido Agosti, Czeslaw Marek und Jorge Bolet. Seit dem Konzertexamen (1977) geht er der internationalen Tätigkeit als Konzertpianist, Pädagoge und Publizist nach.

Foto: Michael Baker
Rainer Maria Klaas. I Foto: Michael Baker

Bei „Kultur auffe Rampe“ ist durch ein gastronomisches Angebot für das leibliche Wohl der Besucher*innen gesorgt. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal Kassiopeia des Ruhrfestspielhauses statt.

Tickets für 5 Euro gibt es bei folgenden Vorverkaufsstellen: www.kultur-kommt-ticket.de, RZ-Ticket-Center, Breite Str. 4, 45657 Recklinghausen; Tel.: 02361/18052700; Buchladen Attatroll, Herner Str. 16, 45657 Recklinghausen.

Weitere und stets aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen des Kultursommers Recklinghausen finden Sie unter www.recklinghausen.de/kulturtermine.

Voransicht
Info
Ruhrfestspielhaus

Otto-Burrmeister-Allee 1
45657 Recklinghausen

02361 918401
https://www.vccre.de/ruhrfestspielhaus.php?l=2e774.

Termin speichern Termin im Google Kalender speichern
Artikel teilen:

Mehr Termine im Vest