Zum Inhalt springen

Termine im Vest

Das ist los.

Highlights

Datteln

Premiere: Der kleine Horrorladen

Der schüchterne Seymour arbeitet in einem kurz vor der Pleite stehenden Blumenladen. Er ist verliebt in Audrey, die ebenfalls dort arbeitet, sich jedoch für den coolen Zahnarzt Orin entschieden hat – bis dahin nichts Besonderes. Doch die fleischfressende Pflanze, die Seymour bei einem ominösen Chinesen ersteht und die er Audrey II tauft, ist alles andere als normal. Das mysteriöse Gewächs macht aus dem traurigen Blumenladen eine Goldgrube und beschert Seymour Ruhm und Erfolg. Doch die glückliche Wendung hat ihren Preis: Blut. Denn damit versorgt, wächst und gedeiht Audrey II rasant. Allerdings wächst auch ihr Appetit und mit ein paar Tropfen ist es bei der täglichen 'Fütterung' bald nicht mehr getan. Dabei scheint Orin, Seymours Rivale und zudem sadistisch veranlagt, doch das ideale Futter. Zumindest schlägt Audrey II es vor – ja, sprechen kann die Pflanze auch. Und so nimmt die Handlung ihren mörderischen Lauf…

Mitreißende Musik, berührende Szenen sowie unwiderstehlicher Humor machen „Der kleine Horrorladen“ zum Kultmusical – besonders für Liebhaber des schwarzen Humors. Uraufgeführt 1982 in New York, zählt das Stück zu den in Deutschland am häufigsten aufgeführten Musicals ohne festen Spielort. Vorlage für die Musical-Bühneninterpretation war der Film „Kleiner Laden voller Schrecken“ von Roger Cormann (1960), doch vor allem die Verfilmung von Frank Oz (1986), sorgte für eine wachsende Fangemeinde. Jetzt wird Audrey II bis Mitte November das KATiELLi Theater in Angst und Schrecken versetzen.

Empfohlen für Zuschauer ab 10 Jahren!

Veranstaltung aus dem Bereich Kultur
Freitag | 30.09.2022
Castroper Straße 349
45711 | Datteln
Waltrop

STORNO – Die Sonderinventur

„Lachen ist das beste Mittel zur Stärkung des Immunsystems und fast so wertvoll wie Sonnenblumenöl und Diesel.“ Mit dieser Devise geht Storno, das Kabarett-Projekt von Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther, auf Frühjahrs- und Sommertournee. Wo und wann es Auftritte gibt, teilt das Trio auf www.storno.org und im Storno-Newsletter mit. „Unsere Sonderinventur entwickeln wir permanent und tagesaktuell weiter. Wer sie vor einer Weile erlebt hat, wird trotzdem sehr überrascht sein. Schließlich haben die Krisen Inflation – Zeit, sie zu stornieren und den Storno-Antikörpern bei ihrem Wirken als Humor-Leuchtfeuer in der Depression beizuwohnen.“ so das Trio.

Während in Deutschland die Masken fallen, wolle Storno in der Meinungsküche für fröhliches Stoßlüften sorgen. Genug Stoff scheint es dafür allemal zu geben, wie erste Einblicke zeigen: “Wenn ein deutscher Altkanzler beim russischen Obertroll als Furzknoten im Rektum arbeitet und Putin mit botoxischem Lächeln seinen Vernichtungskrieg Spezialoperation nennt, Schulden jetzt Sondervermögen heißen und die Realität im Geschwurbel verdampft, macht die Ampel das einzig Richtige: Die Legalisierung von Cannabis durch Özdemir, Deutschlands oberstem Hänfling. Storno geht noch weiter und fordert zur Entspannung der Dauererregten eine allgemeine Kiffpflicht ab 50.“

Die Kritiker sind sich einig: Stornos Konzentrat aus kluger Analyse, originellem Zusammenspiel und Live-Musik auf beeindruckendem Niveau verleiht dem Trio eine Sonderstellung auf deutschen Bühnen.

Veranstaltung aus dem Bereich Kultur
Donnerstag | 29.09.2022
Raiffeisenplatz 1
45731 | Waltrop

Termine